nach Terminen

Archive

  • 2013/06/27

    IAEA Calls

    IAEA

    IANUS Experts at IAEA Consultancy Meeting on Non-Proliferation Challenges in Connection with Magnetic Fusion Power Plants

    Since the end of the successful TUD funded project on proliferation risks of magnetic fusion power plants at IANUS the issue gets more and more international attention. These days members of IANUS

  • 2013/05/31

    Nukleare Abrüstungsverifikation bei der ESARDA

    ESARDA

    Nuclear Disarmament Verification und Open Source Software

    Die technischen und politischen Probleme der verifizierten Abrüstung und Zerlegung von Sprengköpfen wurde bei der diesjährigen Jahreskonferenz der European Safeguards Research & Development Association (ESARDA) zum ersten Mal in der Geschichte der Tagung in einem eigenen Panel und einer Podiumsdiskussion von namhaften Experten breit diskutiert. An der technischen Session war IANUS

  • 2013/06/17

    Zusammenarbeit mit U.S. Consulate General in Frankfurt fortgesetzt – Vortrag von Greg Thielmann

    Nordkorea, Iran und die zweite Amtszeit von Obama

    Es freut uns sehr Greg Thielmann von der Arms Control Association bei IANUS zu Gast zu haben und damit die langjährige Kooperation mit dem US Generalkonsulat in Frankfurt fortzusetzen.

  • 2013/05/15

    Argumente flogen statt Fäusten!

    HR

    Im Boxring von hr-iNFO diskutierten am 14.05. Prof. Uwe Klingauf (Institut für Flugsysteme und Regelungstechnik) und Moritz Kütt (Doktorand bei IANUS) über Zivilklauseln an Hochschulen und insbesondere an der TU Darmstadt.

  • 2013/05/02

    IANUS bei NPT PrepCom in Genf

    Geneva

    IANUS Mitglieder und Studierende nehmen an Abrüstungsverhandlungen teil

    Vom 22.04. bis zum 03.05. fand in Genf die zweite Vorbereitungskonferenz (Preparatory Committee, PrepCom) zur nächsten Überprüfungskonferenz des nuklearen Nichtverbreitungsvertrages (NPT) statt. Vier IANUS Mitglieder nahmen als Beobachter an den Verhandlungen teil, daneben wurde noch ein Seminar für 15 Studierende aus Darmstadt organisiert.

  • 2013/04/18

    Förderpreis 2013 des IANUS Förderverein e.V.

    Der IANUS Förderverein e.V. stiftet 2013 erneut einen Förderpreis, der vergeben wird für interdisziplinäre und/oder problemorientierte Arbeiten an der TU Darmstadt, die das Wechselverhältnis von Technik und Gesellschaft zum Thema haben bzw. Beiträge zur naturwis-senschaftlich orientierten Friedensforschung darstellen. Der Preis ist mit 1.000 € dotiert. Dieser Betrag kann auch auf die beste studentische Abschlussarbeit und die beste eingereichte Doktorarbeit aufgeteilt werden.

  • 2013/04/11

    Cyber – Workshop

    Herausforderungen für Informatik in der Friedenswissenschaft

    11. und 12.04.13

    Room 4.3.01 in 4. floor of the CASED Building

  • 2013/01/28

    Ringvorlesung Fukushima

    IANUS Arbeitsbericht 01/2013 erschienen

    Im Nachgang der Ringvorlesung Fukushima ist ein IANUS Arbeitsbericht entstanden, der einige Information zu den behandelten Themen auf Basis von Sitzungsprotokollen der Studierenden zusammenfasst.

  • 2012/11/15

    IANUS Partner bei „Claim your voice – Ban the bomb“

    BANg Logo

    Wissenschaftlicher Partner bei Projekt der Jugendorganisation BANg

    IANUS ist Partner geworden bei einem von der europäischen Union finanzierten Projekt der Jugendorganisation Ban All Nukes Generation (BANg), welches sich für die Abrüstung von Kernwaffen einsetzt.

  • 2012/12/21

    Friedliche Fusion?

    Die Nutzung von Fusionsreaktoren und die nukleare Ordnung im 21. Jahrhundert

    Donnerstag, den 24.01.2013

    18:00 bis 20:30 Uhr

    ULB S1/20 Vortragsaal 01 (UG)

    Programm und Flyer

  • 2012/10/25

    Wolfgang Liebert wird Professor in Wien

    IANUS-Koordinator Dr. Wolfgang Liebert wechselt zum 1.11.2012 nach Wien auf eine Professur „Nukleare Sicherheit und Risiko“, an die Universität für Bodenkultur.

    Wolfgang Liebert hat seit 1999 als Akademischer Rat die naturwissenschaftliche Friedensforschung an der TU Darmstadt vorangetrieben und international vertreten. Wir freuen uns sehr über diese außerordentliche Bestätigung seines Engagements in Forschung und Lehre, auch stellvertretend für die IANUS-Gruppe.

    Nun gilt es den Blick nach Vorne zu richten auf ganz neue länderübergreifende Kooperationsmöglichkeiten einerseits, andererseits auf die Suche nach einer geeigneten Nachfolge.

    Neuer IANUS-Sprecher an Stelle von Wolfgang Liebert wird ab 1.11.2012 Prof. Dr. Martin Ziegler.

  • 2012/06/28

    Ringvorlesung Fukushima – Referent aus Japan zu Gast

    Vortrag: Fukushima Daiichi: the Accident and the Impact on Japan's Nuclear Policy

    Am Donnerstag, den 28.06.2012 wird im Rahmen der Ringvorlesung Reaktorunglück Fukushima Tadahiro Katsuta von der Meiji University in Tokio vortragen. Er spricht zur japanischen Kernenergiepolitik und den Veränderungen nach dem Reaktorunglück.

  • 2012/05/15

    „Atomwaffen abrüsten statt modernisieren“ – Themenabend mit anschließender Diskussion

    Dienstag, 22. Mai 2012

    20:00 bis 22:00 Uhr

    Gebäude S3/13 (Schloss), Hörsaal 36

    Technische Universität Darmstadt

  • 2012/04/05

    Ringvorlesung – Reaktorunglück Fukushima

    Beginn Donnerstag, 12.04. um 17:15

    Vor einem Jahr, am 11.03.2011 ereignete sich in Japan ein sehr starkes Erdbeben. Vom Erdbeben und dem folgenden Tsunami ausgelöst, kam es im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi zu einem schweren Unfall. Der dortige Reaktorunfall ist einer der größten Unfälle nuklearer Reaktoren der Geschichte der Kernenergie. Im Rahmen einer Ringvorlesung soll eine Auseinandersetzung mit Ursachen und Folgen stattfinden.

  • 2012/03/13

    Ein Jahr nach Fukushima, Vortrags- und Diskussionsabend mit dem Öko-Institut

    Datum: 13. März 2012, 19.00 Uhr

    Am 11. März 2011 kam es nach einem schweren Erdbeben an der japanischen Ostküste zu erheblichen Sicherheitsproblemen in verschiedenen Kernkraftwerken. Ein Jahr nach der Katastrophe rekonstruieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Öko-Institut den Unfallablauf, schildern die derzeitige Situation vor Ort und skizzieren den Aufbruch in ein neues Energiezeitalter.