liste20022004

Abgeschlossene Projekte 2002-2004

Dies sind Projekte, die in den Jahren 2002 bis 2004 abgeschlossen wurden. Projekte, deren Bearbeitung über diesen Zeitraum andauerte sind in den zeitlich nachfolgenden Tabellen aufgelistet.

Titel Beteiligte Laufzeit / Förderung
Plutoniumbilanz für Deutschland von 1968 bis 1999 Projektbearbeiter: Dr. M. Kalinowski, Dr. W. Liebert, Kooperationspartner: Prof. Dr. E. Kankeleit, Silke Aumannv Laufzeit: 1996-2000; Teilförderung: durch Vereinigung Deutscher Wissenschaftler (VDW) und Greenpeace Deutschlandv
Crude Nuclear Weapons: Technische Voraussetzungen für einfache Kernsprengsätze und Auswirkungen auf Maßnahmen zur vorbeugenden Rüstungskontrolle Projektleiter: Dr. W. Liebert, Projektbearbeiter: C. Pistner, Kooperationspartner: Prof. Dr. E. Kankeleit, FONAS-Projektverbund Präventive Rüstungskontrolle Laufzeit: Mai 2001 – Mai 2003 Berghof Stiftung für Konfliktforschung
Verantwortbarer Umgang mit dem Atom: Proliferationsresistenz von Forschungsneutronenquellen, Zukunftsfähigkeit fortgeschrittener Nukleartechnologien, Optionen zur Plutoniumbeseitigung, prospektive Technikfolgenabschätzung Projektleitung: Dr. W. Liebert, Projektbearbeitung: C. Pistner, A. Glaser, Prof. Dr. E. Kankeleit, H. Stork Projektlaufzeit 2000-2001; Förderung: Berghof Stiftung für Konfliktforschung
Chaosfähige Natur in der nachmodernen Physik: Zur Veränderung des Natur- und Wissenschaftsverständnisses durch die Erkenntnisse der Nichtlineare Dynamik / Chaostheorie Projektdurchführung: Dr. J. C. Schmidt, Prof. Dr. G. Böhme, Projektpartner: Mitarbeiter des Zentrums für Interdisziplinäre Technikforschung Projektlaufzeit: April 2000 – März 2003; Projektförderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft
Das gesellschaftliche Konfliktpotential in der Erforschung und Anwendung humaner Stammzellen Projektbearbeitung: Prof. Dr. Wolfgang Bender, Dr. Christine Hauskeller, Dr. Alexandra Manzei Projektdauer: März 2002 – März 2005; Projektförderung: Berghof-Stiftung für Konfliktforschung, Banss Stiftung
Präventive Rüstungskontrolle: Analyse von Potenzialen für Rüstungskontrolle und Verifikation biologischer Waffen unter besonderer Berücksichtigung neuer Entwicklungen in der Biotechnologie Beteiligte: Prof. Dr. Kathryn Nixdorff (Projektleiterin), Dr. Dagmar Schilling, Dr. Mark Hotz, Kooperationspartner: Prof. Dr. Malcolm R. Dando, Department of Peace Studies, University of Bradford, UK und Dr. Alexander Kelle, Lecturer, School of Politics and International Studies, The Queen’s University of Belfast, UK Projektlaufzeit: 2002 – 2005; Projektförderung: Deutsche Stiftung Friedensforschung (DSF)
Potenzial der B- und C-Waffen beim Einsatz zu terroristischen Zwecken (Projekt der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative „Verantwortung für Friedens- und Zukunftsfähigkeit“ Projektleitung: Prof. Dr. Kathryn Nixdorff, Projektmitarbeiter: Dipl.-Ing. Nicola Helmich, Advisory Board: Dr. Jan van Aken (Sunschine-Projekt, Hamburg), Dr. Kai Bester (INFU, Uni Dortmund), Reiner Braun (NATWISS und INES), Dr. Ralf Trapp (Abteilungsleiter der OPCW, Den HAAG), Dr. Paul Walker (International Global Green Cross, USA), Prof. Dr. Dieter Wöhrle (Universität Bremen) Projektlaufzeit: 2002/2003; Förderung: Berghof Stiftung für Konfliktforschung
Biologische Waffen im Zeitalter der Gentechnologie (Studie des Sunshine Project) Projektleitung: Dr. Jan van Aken (Sunshine Project), Kooperationspartner: Prof. Dr. Kathryn Nixdorff wirkt an dem Teilprojekt: „Einbeziehung wissenschaftlicher Fachgesellschaften“ mit Projektlaufzeit: 2002/2003; Projektförderung: Berghof-Stiftung für Konfliktforschung