IANUS Start

Willkommen bei IANUS

Wer oder was ist IANUS? Diese Frage kann nicht beantwortet werden, ohne über die Menschen zu sprechen, die auf der IANUS-Plattform zusammenarbeiten und dort ihr wissenschaftliches und technisches Fachwissen zur Verfügung stellen und ausbauen.

Definitionsgemäß begrüßt IANUS Ideen, Anregungen oder Initiativen von jedermann – für die technologische Entwicklung, um soziale Bindungen zu stärken, um das Konfliktpotential zu reduzieren und auf friedliche Lebensbedingungen zu zu arbeiten – wobei „Frieden“ zu einem der Kernwerte verantwortungsvoller Forschung und Innovation gehört. IANUS fördert und unterstützt die Kooperation von Forschern in allen technologischen Bereichen, in denen Sicherheit und Frieden diskutiert werden, wo Risiken und Vorteile oftmals ungleichmäßig verteilt werden oder wo man sich auf knappe Ressourcen verlassen muss.

Nuclear Condition(s)
Konfliktmineralien

Nuclear Condition(s)

Politics, Technology, Philosophy

Das Nuclear Condition(s)-Netzwerk untersucht das Zusammenwirken von Technik, Politik und Gesellschaft in nuklearen Sicherheitskulturen, die eine internationale Forschergruppe auf der IANUS-Plattform zusammenführt. weiter

Konfliktmineralien

Die 2017/18 IANUS Arbeitsgruppe

Durch die Abkehr von von fossilen Energieträgern und dem damit verbundenen Energieübergang, kommt die Abhängigkeit von neuen Materialien. Diese bringen ihr eigenes Problemspektrum mit sich. weiter

Aktuelles

Prof. Dr. Christian Reuter ist Professor für Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit

An dieser Stelle befindet sich ein Bild von Prof. Christian Reuter

Seit 1. Oktober 2017 hat Prof. Dr. Christian Reuter am Fachbereich Informatik die Cyberpeace-Professur (PEASEC) inne.

Unter anderem ist Prof. Reuter Gründungssprecher der Fachgruppe „Mensch-Maschine-Interaktion in sicherheitskritischen Systemen“ der Gesellschaft für Informatik e.V.

Wir wünschen Herrn Prof. Reuter viel Erfolg und freuen uns auf die Zusammenarbeit! mehr

Medienecho Podiumsdiskussion UCS

Aktuelle politische und technologische Herausforderungen für Forschung und Wissenschaft

Ingenieure und Naturwissenschaftler sollen bei ihren Arbeiten das Ganze – das „soziotechnische System“ im Blick behalten und in ihrer Ausbildung dafür sensibilisiert werden. Zum Artikel

Union of Concerned Scientists in Darmstadt – Symposium und Podiumsdiskussion

Einladung zur Podiumsdiskussion

„New Political and Technological Realities: A Critical Moment for Science, Engineering, and Peace Research“

25. Juli, ab 19:30 in der Hochschulstr. 4, Raum S2|08 diskutieren Jürgen Altmann (FONAS), Matthias Englert (Physik), Lisbeth Gronlund (UCS), Markus Lederer (Politikwissenschaft), Ahmad-Reza Sadeghi (Informatik) und Annette Schaper (HSFK). mehr

Das Akademische Viertel im SoSe 2017

Termine im kommenden Sommersemester

26. April 2017

10. und 14. Mai 2017

7. und 21. Juni 2017

5. und 19. Juli 2017

Wann: Mittwochs ab April 2017 um 13:00 Uhr c.t. (drei Viertelstunden)

Wo: ULB S1|20 im Vortragssaal der ULB, UG zum nächsten Termin

Poster Workshop 2017

Rückblick auf die IANUS Thementage 2017

"Sicherheitskulturen – Safety und Security im Technologienvergleich“

Am Donnerstag dem 9. Februar 2017 fand ab 10:30 Uhr im ULB Vortragssaal S1|20 Ein Workshop zum Thema Sicherheitskuturen statt. Lesen Sie hier den Rückblick. mehr

Das IANUS Magazine ist da

„IANUS – Science, Technology, Peace 2016/17“

Im Magazine stellen das IANUS Team aktuelle Projekte und Themen vor und gibt einen Übersicht und einen Ausblick über die Tätigkeiten der Plattform. mehr