Aktuelles

Aktuelles

  • 29.06.2016

    Akademisches Viertel SoSe 2016

    Kai Ruf, Archäologie: Citizen Science

    Zeit: Mittwoch, der 29.06.2016 um 13:00 Uhr c.t. (drei Viertelstunden)

    Ort: ULB S1|20 im Vortragssaal, UG Stadtmitte

    Ianus – Akademisches Viertel

    Das Veranstaltungsformat des Akademischen Viertels sieht vor, dass zum Auftakt eine konkrete Herausforderung für verantwortliche Forschung beschrieben wird.

    Mangelt es an öffentlichem Bewusstsein für einen Problemzusammenhang?

    Sind die Rahmenbedingungen schlecht für den Erfolg einer notwendigen Forschungsleistung?

    Wie problematisch ist der Hang zur übertriebenen Darstellung nur scheinbar signifikanter Erfolge?

    Lassen sich wesentliche Kompetenzen nur noch schwer in der Lehre vermitteln?

    Das vorgestellte Thema wird in der Diskussion vertieft und womöglich Perspektiven für eine weitergehende Auseinandersetzung entwickelt.

  • 21.06.2016

    IANUS lädt alle Interessierten, Ehemalige, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum IANUS-Treffen ein

    Am 21.06 um 12.30 Uhr in den Büros von IANUS, Mornewegstraße 30

    Ehemalige und Interessierte sind herzlich zu einem informellen Austausch über die aktuelle Arbeit von IANUS eingeladen.

    Wir werden in aller Kürze darüber informieren was im Moment so passiert, sind offen für Beiträge und freuen uns über jede_n der/die einfach aus Interesse vorbeischaut. Das Treffen findet in der Mornewegstraße 30, in den Büroräumen von IANUS, statt.

  • 08.02.2016

    IANUS-Themenwoche zum Thema „Nuclear Condition(s): Technology, Politics, Philosophy“

    Vom 08. bis 12. Februar 2016 lädt IANUS zur Themenwoche ein!

    Wie können Atomwaffen abgerüstet werden? Diese Frage stellt sich anders in Zeiten eines strategischen Gleichgewichts des Schreckens und in Zeiten der technischen Sorge um Arsenale und Materialflüsse, um „Schurkenstaaten“ und Terroristen. Dabei ändert sich auch die Rolle von nuclear engineers.

    IANUS sieht es als Aufgabe an, Beiträge zum Ausgleich technikinduzierter Konflikte und zur wissenschaftlich-technischen Unterstützung kooperativer Problemlösungen zu liefern.

    weitere Informationen

  • 28.01.2016

    1. Tag der Interdisziplinarität – Einblicke in die Forschung

    28. Januar 2016 im Hörsaal- und Medienzentrum

    Interdisziplinarität bestimmt in unterschiedlichsten Ausprägungen den universitären Forschungsalltag und ist ein wesentliches Moment des Selbstverständnisses der TU Darmstadt. Ein „Tag der Interdisziplinarität“ soll dies für die Öffentlichkeit ausdrücklich machen. In der Woche vor dem Tag der Interdisziplinarität sind Ausstellungen im Karo5 sowie im Foyer des Hörsaal- und Medienzentrums der Lichtwiese geplant. Sie sollen auf das Ereignis neugierig machen und zu interdisziplinärem Austausch anregen. In diesem Sinne freuen wir uns, Sie am 28.01.2016 im HMZ zu informellen Gesprächen begrüßen zu können.

    weitere Tagungsinformationen